Geboren:                                                                                       1956 in Kassel

Studium der Rechtswissenschaften an der

Georg-August-Universität in Göttingen:                   1978 bis 1984

Referendariat am Oberlandesgericht Celle:            1984 bis 1987

Zulassung zur Rechtsanwaltschaft:                              1987

Ernennung zum Fachanwalt für Verkehrsrecht:  2006

 

Mitglied im Verband deutscher VerkehrsrechtsAnwälte e.V. (VdVKA ). 

 

Zu seinen aktuellen Tätigkeitsschwerpunkten gehören neben Verkehrs-Bußgeldsachen und Verkehrsunfallsachen auch das Mietrecht und das Wohnungseigentumsrecht sowie sog. Inkassovertretung, d.h. Betreibung von Forderungen, Geld-Inkasso, Taschenpfändung etc.

Seine Interessenschwerpunkte liegen auf den Themen Arbeitsrecht (Kündigungen, Abmahnungen, Abfindungen, Zeugnisse, Arbeitsverträge, Arbeitsentgelt, Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, Betriebsverfassungsrecht) und Baurecht (VOB, HOAI, Baumängel, Pauschalpreis, Erschließung, Baubeschreibung, Bauträgerverträge, Insolvenz des Bauträgers, Fälligkeit, Zurückbehaltungsrecht etc.).

An seinem Beruf schätzt Rechtsanwalt Schwarz vor allem den Kontakt zu den Menschen, die Möglichkeit, mit rechtlich fundiertem Wissen Probleme zu lösen, und den sich daraus ergebenden Abwechslungsreichtum.

Zu seinen größten juristischen Stärken zählt er seine Durchsetzungskraft und die Fähigkeit, Sachverhalte fundiert aufzuarbeiten, um die rechtlichen Probleme des Mandanten zu durchleuchten und zu erfassen. Dabei beweist er eine hohe Kreativität und Zielsicherheit, die es ihm erlaubt, individuell auf den jeweiligen Mandanten zugeschnittene Lösungswege zu finden.